Kursangebote

ptdae logo groot

1-tägig

Einführung & Analyse

Dieser eintägige Kurs besteht aus einer Einführung in die Grundlagen und Methoden, die bei Precision Touch Design verwendet werden und lehrt die Teilnehmer in der Praxis eine schnelle Analyse einer Flügelmechanik durchzuführen.
Mit der schnellen Analysemethode ist es möglich sich bei einem Kunden zu Hause eine Übersicht zu verschaffen, wie die Mechanik funktioniert. Sie können danach gezielt Empfehlungen zur Verbesserung der Mechanik abgeben.

ptdae logo groot

3-tägig

Kurs Theorie

Während des dreitägigen Kurses wird die gesamte Theorie von Precision Touch Design behandelt und es werden alle dazu notwendigen Messverfahren erklärt.
Die Kursleiter zeigen am Beispiel einer Mechanik den gesamten Prozess von der Analyse über mögliche Entwürfe bis hin zur Installation eines PTDesigns.

Die Teilnehmer sind nach diesem Kurs in der Lage ein PTD zu installieren, haben aber die Umsetzung in die Praxis nicht trainiert.

ptdae logo groot

3-tägig

Fortsetzungskurs Praxis

Während dieses dreitägigen Fortsetzungskurses wird die Praxis von Precision Touch Design behandelt und es werden alle Arbeitsschritte geübt. Jeder Teilnehmer bringt selbst eine Flügelmechanik zum Kurs mit. Jede Mechanik wird analysiert. Es wird ein PTD entworfen und umgesetzt. Nach drei Tagen ist, wenn nötig, das Übersetzungsverhältnis (Ratio) angepasst. Außerdem sind bei den 18 Proben die Anschlagsgewichte kalibriert und die Tasten neu ausgebleit.

ptdae logo groot

5-tägig

Kurs Theorie & Praxis

Während des fünftägigen Kurses wird die Theorie behandelt und alle benötigten Arbeitstechniken werden trainiert. Jeder Teilnehmer bringt selbst eine Flügelmechanik zum Kurs mit. Jede Mechanik wird analysiert. Es wird ein PTD entworfen und umgesetzt. Am Ende der Woche ist, wenn nötig, das Übersetzungsverhältnis (Ratio) angepasst. Außerdem sind bei den 18 Proben die Anschlagsgewichte kalibriert und die Tasten neu ausgebleit.
Die Mechanik muss nach dem Kurs in der eigenen Werkstatt noch fertiggestellt werden.

Eintägiger Kurs ‘ Einführung und Analyse‘

Dieser eintägige Kurs besteht aus einer Einführung in die Grundlagen und Methoden, die bei Precision Touch Design verwendet werden und lehrt die Teilnehmer in der Praxis eine schnelle Analyse einer Flügelmechanik durchzuführen.
Mit der schnellen Analysemethode ist es möglich sich bei einem Kunden zu Hause eine Übersicht zu verschaffen, wie die Mechanik funktioniert. Sie können danach gezielt Empfehlungen zur Verbesserung der Mechanik abgeben.
Wir empfehlen wenn möglich eine Flügelmechanik zur Analyse zum Kurs mit zu bringen.
Teilnehmer, die sich der PTDAE anschließen, können sich PTD-Agent nennen.
Teilnahme: Dieser Kurs ist bestimmt für Klaviertechniker und Klavierstimmer, die selbst nicht reparieren und Mechaniken überholen.

Bei genügend Anmeldungen wird ein neuer Termin festgesetzt.

Registrieren»

  • Teilnehmeranzahl: mindestens 6.
  • Kosten: € 277,-  pro Person, inklusive Mittagessen und Kursunterlagen.
  • Ort: Oude Tonge und Nieuw Weerdinge (Niederlande).
  • Der eintägige Kurs wird in den Niederlanden einmal pro Jahr organisiert.
  • Es ist auch möglich, diesen Kurs an einem anderen Ort innerhalb Europas zu organisieren.

Dreitägiger Kurs ‘Theorie‘

Während des dreitägigen Kurses wird die gesamte Theorie von Precision Touch Design behandelt und es werden alle dazu notwendigen Messverfahren erklärt.
Die Kursleiter zeigen am Beispiel einer Mechanik den gesamten Prozess von der Analyse über mögliche Entwürfe bis hin zur Installation eines PTDesigns.
Wir empfehlen wenn möglich eine Flügelmechanik zur Analyse zum Kurs mit zu bringen.
Die Teilnehmer sind nach diesem Kurs in der Lage ein PTD zu installieren, haben aber die Umsetzung in die Praxis nicht trainiert.
Teilnehmer, die sich der PTDAE anschließen, können sich PTD-Technician nennen.
Jeder PTD-Technician kann durch Installation von mindestens zwei PTDesigns, wobei eine von der PTDAE geprüft und beurteilt werden muss, PTD-Installer werden.
Teilnahme: dieser Kurs ist bestimmt für erfahrene Klavierbauer. Gute Kenntnis und Erfahrung im Regulieren und Intonieren von Flügelmechaniken ist erforderlich.

Bei genügend Anmeldungen wird ein neuer Termin festgesetzt.

Registrieren»

  • Teilnehmeranzahl: mindestens 6.
  • Kosten: € 835,-  pro Person, inklusive Mittagessen und Kursunterlagen.
  • Ort: Oude Tonge und Nieuw Weerdinge (Niederlande).
  • Der dreitägige Kurs wird in den Niederlanden einmal pro Jahr organisiert.
  • Es ist auch möglich, diesen Kurs an einem anderen Ort innerhalb Europas zu organisieren.

Dreitägiger Fortsetzungskurs 'Praxis'

Während dieses dreitägigen Fortsetzungskurses wird die Praxis von Precision Touch Design behandelt und es werden alle Arbeitsschritte geübt. Jeder Teilnehmer bringt selbst eine Flügelmechanik zum Kurs mit. Jede Mechanik wird analysiert. Es wird ein PTD entworfen und umgesetzt. Nach drei Tagen ist, wenn nötig, das Übersetzungsverhältnis (Ratio) angepasst. Außerdem sind bei den 18 Proben die Anschlagsgewichte kalibriert und die Tasten neu ausgebleit.
Die Mechanik muss nach dem Kurs in der eigenen Werkstatt noch fertiggestellt werden. Teilnehmer, die sich der PTDAE anschließen, können sich PTD-Installer nennen.
Teilnahme: die Anmeldung für diesen Kurs ist nur nach Absolvierung des dreitägigen Theorie-Kurses möglich.

Bei genügend Anmeldungen wird ein neuer Termin festgesetzt.

Registrieren»

  • Teilnehmeranzahl: mindestens 6.
  • Kosten: € 938,-  inklusive Mittagessen, einem zertifizierten PTDesign für die mitgebrachte Mechanik, sowie Kursunterlagen.
  • Ort: Oude Tonge und Nieuw Weerdinge (Niederlande).
  • Es ist auch möglich, diesen Kurs an einem anderen Ort innerhalb Europas zu organisieren.

Fünftägiger Kurs ’Theorie und Praxis‘

Während des fünftägigen Kurses wird die Theorie behandelt und alle benötigten Arbeitstechniken werden trainiert. Jeder Teilnehmer bringt selbst eine Flügelmechanik zum Kurs mit. Jede Mechanik wird analysiert. Es wird ein PTD entworfen und umgesetzt. Am Ende der Woche ist, wenn nötig, das Übersetzungsverhältnis (Ratio) angepasst. Außerdem sind bei den 18 Proben die Anschlagsgewichte kalibriert und die Tasten neu ausgebleit.
Die Mechanik muss nach dem Kurs in der eigenen Werkstatt noch fertiggestellt werden.
Dieser Kurs ist die „klassische“ Ausbildung zum PTD-Installer. Vor allem in den USA und den Niederlanden haben viele Kollegen diesen Weg verfolgt. Der Erfolg stellt sich ein durch die Kombination von lernen, üben und produktivem Arbeiten. Teilnehmer, die sich der PTDAE anschließen, können sich PTD-Installer nennen.
Teilnahme: Dieser Kurs ist bestimmt für Klavierbauer, die sofort alle Analysemethoden erlernen und produktiv in den Arbeitsvorgang einsteigen wollen.
Gute Kenntnis und Erfahrung im Regulieren und Intonieren von Flügelmechaniken ist erforderlich.

Bei genügend Anmeldungen wird ein neuer Termin festgesetzt.

Registrieren»

  • Teilnehmeranzahl: mindestens 5.
  • Kosten: € 1.828,-  inklusive Mittagessen, einem zertifizierten PTDesign für die mitgebrachte Mechanik, Kursunterlagen, sowie speziel entwickelte PTD Software die man verwenden kann um eine Analyse und ein Angebot zu machen. 
  • Ort: Oude Tonge und Nieuw Weerdinge (Niederlande).
  • Es ist auch möglich, diesen Kurs an einem anderen Ort innerhalb Europas zu organisieren.

Extra Kosten

Benötigte Artikel und Materialien:

Während des Kurses werden die benötigten Materialien und Werkzeuge kostenfrei gestellt!

Die Übernachtungskosten muss jeder Teilnehmer selbst tragen.

Sondervereinbarungen 

Für alle Kurse gilt, dass diese auch an anderen Orten innerhalb Europas organisiert werden können. Preise auf Anfrage!

 Vorbereitung

Zur Vorbereitung der Kurse raten wir Ihnen, folgende Artikel zu Hause durch zu lesen:

http://www.stanwoodpiano.com/articles.htm

Die Kursleiter

Die Kursleiter der PTDAE sind Frans Pietjouw und Wim Feldhaus.

Seit 2016 werden sie unterstützt von Ferdinand Schmutzer, der zusammen mit Frans Pietjouw die 3-tägigen Theorie-Kurse hält.

Wim und Frans sind diplomierte Klaviertechniker und Stimmer und seit mehr als 25 Jahren im Klavierbau tätig. Beide führen eine eigene Werkstatt. Ferdinand ist IT-Spezialist und Berater der PTDAE in allen IT-Themen von Beginn an.

Wegen Unzufriedenheit mit dem Endresultat überholter Flügelmechaniken (vor allem das Endresultat nach dem Ersetzen von Hammerköpfen) kamen Wim und Frans zu David Stanwood und lernten Anfang 2000 die Arbeit mit Precision Touch Design kennen. Sie sind mehrere Male bei David Stanwood, dem Erfinder dieser Methode, in den USA gewesen und werden auch ständig von ihm betreut.

Ihr Enthusiasmus für Precision Touch Design wächst mit jedem Kunden und Pianisten, der an seinem Flügel nach der PTD Installation einen überraschend schönen Klang und eine feine Spielart vorfindet. Und darum geht es ja letztendlich!

*Alle genannten Preise sind exklusiv Mehrwertsteuer!